GWA-Workshop "Methoden der Gemeinwesenarbeit"

am 22. März 2017 in Offenbach

Am 22. März 2017 fand der GWA-Workshop „Methoden der Gemeinwesenarbeit“ in Offenbach statt. 53  Programmteilnehmer_innen aus verschiedenen GWA-Standorten in Hessen nahmen teil, um ihr Methoden-Knowhow zu erweitern und sich auszutauschen.

Das Veranstaltungsformat „Workshop“ zeichnet sich insbesondere durch praktische Übungen, aber auch durch die Vernetzung der Akteur_innen aus. Ziel ist es, im Rahmen des Workshops praktische Fähigkeiten zu erlangen oder auszubauen, die dann direkt in die Arbeit übertragen werden können. Die Workshops werden 2017 regelmäßig im Kontext des Förderprogramms stattfinden.

In diesem ersten Workshop 2017 befassten wir uns mit verschiedenen aktivierenden Methoden der Gemeinwesenarbeit. Die Teilnehmenden konnten sich am Vormittag und Nachmittag in je einen Workshop zu den Themen

  • Aktivierende Methoden der Sozialraumanalyse
  • Zukunftswerkstatt
  • Aktivierende Befragung

einwählen und die entsprechenden Methoden nach einem kurzen theoretischen Input praktisch ausprobieren. Mit Annke Rinn und Jürgen Gilberg konnten erfahrene Referent_innen zur Durchführung der Workshops gewonnen werden.

Die Teilnehmenden haben aktiv mitgewirkt, Fragen gestellt und sich ausgetauscht.

Weitere Information können Sie dem Fotoprotokoll sowie der Präsentation zur Methode der Zukunftswerkstatt und den Handouts “Aktivierende Befragung”, “aktivierende Methoden der Sozialraumanalyse” und “Zukunftswerkstatt” entnehmen.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.