Großes Vernetzungstreffen: Digitaler Open Space "Gemeinwesenarbeit 2030"

am 13. Juli 2021

Einmal im Jahr organisiert die Servicestelle Gemeinwesenarbeit ein großes Vernetzungstreffen für alle Akteur_innen im Förderprogramm Gemeinwesenarbeit in Hessen. Wie auch im letzten Jahr, musste das große Vernetzungstreffen 2021 digital stattfinden. 

Daher veranstalteten wir das große Vernetzungstreffen als digitalen Open Space unter dem Titel

„Gemeinwesenarbeit 2030 – Chancen und Herausforderungen“

Am 13. Juli 2021 nahmen von 09:00 bis 17:30 Uhr über 50 Personen aus der Gemeinwesenarbeit, der Verwaltung, den Kreisen und Kommunen und dem Hessischen Sozialministerium an dem Open Space teil.

Die Themen, die diskutiert wurden waren, wie die Gemeinwesenarbeit selbst, sehr vielfältig.
Von „Quartier 2030 – Wie werden unsere Quartiere 2030 aussehen?“ über das Thema „Gesundheit und Quartier“ bis hin zu „Gemeinwesenarbeit und Politik und Verwaltung“ war alles dabei. Insgesamt konnten sich die Akteur_innen der Gemeinwesenarbeit in zwölf Workshops austauschen und praktische Anregungen für die Arbeit mitnehmen.

Die Ergebnisse der Workshops finden Sie hier

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.