GWA-Workshop “Engagement im Quartier und Gemeinwesenarbeit” am 01.02.2023

GWA-Workshop "Engagement im Quartier und Gemeinwesenarbeit"

am 01. Februar 2023, online via Senfcall

Am 01. Februar 2023 nahmen rund 70 Personen am digitalen GWA-Workshop „Engagement im Quartier und Gemeinwesenarbeit“ teil.

Karin Buchner vom Freiwilligenzentrum Mittelhessen e.V., Wetzlar machte zu Beginn in ihrer Präsentation deutlich, welche Begriffsvielfalt von „Engagement“ herrscht und welche Haltungen diesbezüglich eingenommen werden können. Auch auf die Frage, warum sich Menschen überhaupt engagieren, ging Frau Buchner ein. Anschließend erläuterte Dayana Fritz vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration die Fach- und Fördergrundsätze für die Förderung von Qualifizierungs- und Koordinierungsmaßnahmen für bürgerschaftliche/ehrenamtliche Arbeit im sozialen Bereich. Lara Schüller von der Servicestelle Gemeinwesenarbeit erläuterte anschließend das Thema „Engagement im Quartier und Gemeinwesenarbeit“ gezielt aus dem Blickwinkel der Gemeinwesenarbeit. In Mauschelgruppen diskutierten die Teilnehmenden danach, welche Rolle Gemeinwesenarbeit in Bezug auf Engagement in benachteiligten Quartieren einnimmt.

Die Dokumentation zum Workshop finden Sie demnächst hier.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.

GWA-Workshop „Wie erstelle ich einen validen Verwendungsnachweis“

GWA-Workshop „Wie erstelle ich einen validen Verwendungsnachweis“

Entsprechend der Richtlinie zur Förderung von Gemeinwesenarbeit, ist der Verwendungsnachweis für das Jahr 2022 bis zum 31. Mai 2023 bei der Bewilligungsbehörde vorzulegen.

Dies ist oft der Moment, an dem sich viele Fragen auftun. Um auf diese Fragen möglichst umfassende Antworten zu geben, werden, wie bereits im Vorfeld angekündigt, analoge vertiefende Workshops zur Erstellung eines Verwendungsnachweises stattfinden.

Um unterschiedliche Zeitfenster und kurze Fahrtwege zu ermöglichen, findet der gleiche Workshop zweimal statt: Einmal am 08. Februar in Steinbach und einmal am 09. Februar in Baunatal.

Workshops 2023 „Wie erstelle ich einen validen Verwendungsnachweis”

am Mittwoch, den 08.Februar 2023
10:00-15:00 Uhr
Im Bürgerhaus
Untergasse 36
61449 Steinbach (Taunus)

am Donnerstag, den 09. Februar 2023
10:00-15:00 Uhr
Stadtteilzentrum Baunsberg
Bornhagen 3
34225 Baunatal

Im Workshop wird u.a. in Kleingruppen anhand von Ihren konkreten Fragen zum Verwendungsnachweis gearbeitet. Inhalt sind vertiefende und praxisorientierte Fragen zum Verwendungsnachweis, zum Beispiel:

  • Es gab im Jahr 2022 einen Stellenwechsel. Wie ist dies darzustellen?
  • Einzelne Kostenpositionen haben sich erhöht. Wie kann ich dies abrechnen?
  • Wie kann ich inhaltliche Änderungen im Sachbericht gut und nachvollziehbar darstellen?
  • Wie gehe ich mit den Indikatoren im Sachbericht um?
  • Zu einem Handlungsziel wurde nicht gearbeitet. Was nun?
  • Wie kann ich eine Annäherung an das Handlungsziel darstellen?

Zielgruppe dieser praxisorientierten Workshops sind alle, die mit der Erstellung des Verwendungsnachweises, sowohl im Bereich Sachberichte als auch im Bereich rechnerischer Verwendungsnachweis betraut sind und darin (noch) versierter werden wollen.

Wir bitten alle Teilnehmenden darum, vor der Anreise einen Corona-Selbsttest durchzuführen und empfehlen das Tragen einer medizinischen Maske, wenn Sie sich im Innenraum bewegen.

Um die Umwelt zu schonen, bieten wir Ihnen wieder eine unmoderierte Fahrgemeinschaftsbörse an.
Bieten Sie gerne an, wenn Sie mit Auto (oder Zug) an einen der beiden Workshop-Orte fahren und Mitfahrer:innen suchen oder andersherum. Sie können eigene Beiträge über das Kreuz rechts unten in der Ecke erstellen.

Haben Sie grundlegende Fragen zum Verwendungsnachweis wie:

  • Was ist ein Verwendungsnachweis?
  • Was sind Bestandteile des Verwendungsnachweises?
  • Welche Anlagen sind beizufügen?
  • Wie ist der Verwendungsnachweis auszufüllen?
  • Worauf ist beim Ausfüllen des Sachberichtes grundsätzlich zu achten?

Dann finden Sie die Antworten in der Dokumentation der Digitalen Infoveranstaltung vom 01.12.2022 “Basiswissen zum Verwendungsnachweis” hier.
Alle Unterlagen zur Erstellung des Verwendungsnachweises finden Sie hier.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.