GWA-Workshop: Gemeinwesenarbeit und Demokratie am 6. Mai 2024 in Fulda

GWA-Workshop "Gemeinwesenarbeit und Demokratie"

06. Mai 2024

Wir laden herzlich ein zum GWA-Workshop

„Gemeinwesenarbeit und Demokratie“

Datum: 06. Mai 2024

von 10:00 – 16:00 Uhr

im Bürgerzentrum Fulda Ziehers-Süd

Dingelstedtstraße 12

36043 Fulda

Gemeinwesenarbeit befindet sich als menschenrechtsorientierte Profession im Kontext von sozialer Ungleichheit, zunehmendem Populismus, Diskriminierung und Demokratiefeindlichkeit in einem komplexen Spannungsfeld. Sie muss einerseits klar Haltung zeigen und Schutzraum für Betroffene bieten und andererseits auch versuchen im Gespräch zu bleiben mit Menschen, die sich von Demokratie und dem gesellschaftlichen Konsens abwenden. Wie dies im Rahmen der Gemeinwesenarbeit gelingen kann, werden wir gemeinsam mit dem Projekt „Zusammenleben neu gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. in unserem Workshop thematisieren.

 

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier: Programm.

 

Wir bitten um Anmeldung zum Workshop über den Anmeldebutton bis zum 29. April 2024.

Der Workshop bietet in einem kollegialen Rahmen die Möglichkeit, die eigene Positionierung für eine menschenrechtsorientierte Gemeinwesenarbeit zu entwickeln, Sicherheit im Umgang mit menschenfeindlichen Krisendeutungen zu gewinnen und eigene Erfahrungen und Fallbeispiele zu reflektieren.

Die Veranstaltung richtet sich primär an Gemeinwesenarbeiter:innen, Quartiersmanager:innen und Jugendarbeiter:innen. Weitere Akteur:innen der Sozialen Stadtteilarbeit sind ebenfalls herzlich willkommen.

Der Workshop findet im Rahmen der LAG-Veranstaltungsreihe „Soziale Stadtteilarbeit und Demokratie“ statt.  

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.

GWA-Workshop „Leichtigkeit in der Arbeit mit schwer erreichbaren Zielgruppen: Fehlen uns nur die richtigen Werkzeuge?“

GWA-Workshop "Leichtigkeit in der Arbeit mit schwer erreichbaren Zielgruppen: Fehlen uns nur die richtigen Werkzeuge?"

am 21. November 2023 in Frankfurt am Main

Am 21. November 2023 veranstaltete die Servicestelle Gemeinwesenarbeit ihren Workshop „Leichtigkeit in der Arbeit mit schwer erreichbaren Zielgruppen: Fehlen uns nur die richtigen Werkzeuge?“. 

In der Praxis der Gemeinwesenarbeit wird deutlich, dass nicht alle Zielgruppen gleichermaßen erreicht und beteiligt werden. Dies wurde auch im Rahmen der Veranstaltung deutlich. Zu einigen Gruppen gibt es gute Zugänge, zu anderen wiederum nicht. Im Workshop widmeten wir uns daher insbesondere folgenden Fragen: Wie kriege ich Zugang zu Zielgruppen, die ich bisher nicht erreichen konnte und (wie) kann ich sie für die Mitgestaltung des Quartiers begeistern? Welche hilfreichen Handlungskonzepte, Methoden und Techniken gibt es? 

Methodische Anregungen und Diskussionsgrundlagen boten die Vorträge und Inputs am Vormittag, die vertiefenden Workshops am Nachmittag sowie anregende Reflexionsspiele in den Pausen. Weitere Information zu den Vorträgen und vertiefenden Workshops finden Sie in der Dokumentation.

DOKUMENTATION

Input Servicestelle Gemeinwesenarbeit
Vertiefender Workshop Kibar Kay-Delibas: Aktives Zuhören
Vertiefender Workshop Servicestelle Gemeinwesenarbeit: Aktivierende Befragung
Ergebnisse Abschlussrunde
Weitere aktivierende Methode: Speed Dating im Kontext der GWA
Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.

GWA-Workshops zur Antragsstellung für Bestandskommunen im GWA-Förderprogramm 2025 – 2026

GWA-Workshops zur Antragsstellung für Bestandskommunen im GWA-Förderprogramm 2025 – 2026

im Januar und Februar 2024 in Gudensberg, Dreieich und Gießen

Im Januar und Februar 2024 veranstaltete die Servicestelle Gemeinwesenarbeit in Gudensberg, Dreieich und Gießen „Antragsworkshops“ für Bestandskommunen, die nach Ablauf der bewilligten Förderlaufzeit ihr GWA-Projekt fortsetzen möchten. In den Workshops wurden die Inhalte der neuen Anlage Projektbeschreibung bearbeitet und mit den Teilnehmenden insbesondere zu möglichen strategischen Zielen und den zentralen Schwerpunkten sowie zu deren methodischer Umsetzung gesprochen. Die Dokumentation beinhaltet ergänzende Informationen zum Ausfüllen der neuen Anlage Projektbeschreibung.

 

Die Dokumentation können Sie hier herunterladen:

Möchten Sie einen Antrag auf Förderung für Gemeinwesenarbeit für den Zeitraum 2025-2026 (Ende der derzeitigen Richtlinie) stellen, dient diese Veranstaltungsdokumentation als Verständnisgrundlage. Sie ersetzt jedoch nicht die Beratung durch die Servicestelle Gemeinwesenarbeit und das Hessische Sozialministerium. Wir raten daher allen Antragsstellenden, im Zuge Ihrer Antragstellung frühzeitig einen Beratungstermin mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit zu vereinbaren.

 
Informationen zur Antragsstellung

Die Antragsstellung für eine Förderung von Gemeinwesenarbeit erfolgt seit Mitte Februar 2024 über dieses Online-Formular: Link zum Online-Antrag. Außerdem ist jedem Förderantrag die Anlage Projektbeschreibung  beizufügen. Weitere Informationen zur Antragstellung finden Sie hier: Projektförderung für Gemeinwesenarbeit ab 2025

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.

Informationsveranstaltung zur Förderung von Bestandskommunen im GWA – Förderprogramm ab 2025

Einladung: Informationsveranstaltung zur Förderung von Bestandskommunen im GWA - Förderprogramm ab 2025

am 09. November 2023 in Frankfurt a.M.

Sofern der Förderzeitraum für das GWA-Projekt in Ihrer Kommune zum Ende des Jahres 2024 oder im Laufe des Jahres 2025 ausläuft, haben Sie die Möglichkeit ab dem 1. Januar 2024 einen Neuantrag auf Förderung eines Bestandsprojektes zu stellen.

Zur Vorbereitung auf die Antragsstellung bieten wir eine Informationsveranstaltung an, bei welcher sowohl strukturell-inhaltliche Aspekte der Neubeantragung zur Förderung eines Bestandsprojekts wie auch das neue Online-Antragsverfahren erläutert werden.

Wir laden Sie daher herzlich ein zur

„Informationsveranstaltung zur Förderung von Bestandskommunen im GWA – Förderprogramm ab 2025“

 am 09. November 2023

von 10:00 – 14:00 Uhr

Achtung geänderter Veranstaltungsort!

SAALBAU Gutleut
Rottweiler Straße 32
60327 Frankfurt am Main

Viele Ihrer Fragen zur Neubeantragung lassen sich voraussichtlich bereits mit dem Fact Sheet „Kriterien der Neubewilligung von Anträgen auf eine Förderung von Bestandsprojekten“ sowie den Inhalten aus dem Merkblatt „Fachliche Kriterien des Landesförderprogramms Gemeinwesenarbeit“ (Stand 29.09.2023) beantworten.

Sollten dennoch Fragen offen bleiben, werden wir diese, wenn möglich, an der Veranstaltung beantworten oder Ihnen im Nachgang eine Rückmeldung zukommen lassen.

Zur besseren Vorbereitung auf die Veranstaltung bitten wir darum, uns bereits im Vorfeld noch offene Fragen zukommen zu lassen, deren Beantwortung sich nicht aus dem oben genannten Fact Sheet und dem Merkblatt ergeben. Nutzen Sie dafür bitte diesen Mentimeter: Link zur Mentimeterumfrage. Ihre Fragen können Sie bis zum 27.10.2023 in den Mentimeter eintragen.

Wir bitten um Anmeldung zur Veranstaltung bis zum 02. November 2023 über diesen Link: Anmeldung zur Informationsveranstaltung.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Personen, die konkret mit der Antragstellung betraut sind und deren Inhalte verantworten.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.

STELLENAUSSCHREIBUNG: REFERENTIN/REFERENT (M/W/NB) FÜR GEMEINWESENARBEIT UND SOZIALE STADTTEILENTWICKLUNG IN TEILZEIT

STELLENAUSSCHREIBUNG: REFERENTIN/REFERENT (M/W/NB) FÜR GEMEINWESENARBEIT UND SOZIALE STADTTEILENTWICKLUNG IN TEILZEIT

ab 1.12.2023

Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG) in Frankfurt am Main sucht zum 01.12.2023 eine:n Referent:in für Gemeinwesenarbeit und soziale Stadtteilentwicklung (m/w/nb).

Die Wochenarbeitszeit beträgt 30 Stunden (75%).

Weitere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 31.10.2023 per E-mail an geschaeftsstelle@lagsbh.de. Bei Rückfragen können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren unter 069/2578280.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen dieser Richtlinie gefördert wird, unterstützt die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die Servicestelle Gemeinwesenarbeit steht u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.