Online-Austausch: "Senior_innenarbeit unter Corona-Bedingungen"

am 14. Juli von 10:00 bis 12:00 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein zum

GWA-Online-Austausch „Senior_innenarbeit unter Corona-Bedingungen“
am 14. Juli von 10:00-12:00 Uhr
mit Annegret Zander, Fachstelle Zweite Lebenshälfte
https://lecture.senfcall.de/lar-ow2-nfx

Langsam öffnen Stadtteilzentren und verschiedene Kleingruppentreffen werden wieder angeboten. Besondere Verunsicherung besteht in Bezug auf die Angebote für Ältere. In den bisherigen LAG-Bistros kam dieses Thema auch verstärkt zur Sprache.

Aus diesem Grund freuen wir uns, mit Annegret Zander von der Fachstelle Zweite Lebenshälfte eine kompetente Expertin für unseren ersten themenspezifischen GWA-Online-Austausch gefunden zu haben. Die „Fachstelle Zweite Lebenshälfte“ im Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck bietet mit unterschiedlichen Formaten Unterstützung bei der Wiedereröffnung der Senior_innenarbeit an.

Nach einem Impuls zum Thema Altersbilder gehen wir in einer ersten Runde in den Austausch, darüber, was Sie bereits aktiv umsetzen. In einem zweiten Teil gehen wir in kollegiale Beratung. Bringen Sie also bitte Ihre Ideen und Fragen mit.

Eine spezielle Software müssen Sie für den GWA-Online-Austausch nicht herunterladen. Um teilnehmen zu können, benötigen Sie ein Handy, Notebook oder einen Rechner mit Kamera und Mikrofon. Bitte beachten Sie auch die fünf wichtigsten Hinweise für unser Online-Meeting.

Falls Sie noch nie mit Senfcall gearbeitet haben, kommen Sie bitte bereits 15 Minuten vorab in den Senfcall-Raum, um ggf. technische Probleme zu beheben.

Gern stehen wir auch weiterhin für Rückfragen, technische Fragen und Anregungen zur Verfügung und freuen uns auf den GWA-Online-Austausch.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.