Online – Workshop: "WIE KOMMT POLITISCHE BILDUNG INS QUARTIER?"

Montag, 01. Februar 2021 von 09:30 bis 11:00 Uhr

In Zeiten, in denen demokratie- und menschenfeindliche Einstellungen zunehmen, rechtspopulistische Haltungen vermehrt in der Mitte der Gesellschaft anzutreffen sind und mehr als die Hälfte der Deutschen unzufrieden damit ist, wie die Demokratie in unserem Land funktioniert – in diesen Zeiten ist die Verteidigung und Stärkung unserer Demokratie wichtiger denn je.

Gemeinwesenarbeit hat die Chance, auf lokaler Ebene Demokratieprozesse mittels politischer Bildung zu fördern. Doch wie gelingt es, Nachbarschaften zu Orten politischer Bildung und Auseinandersetzung werden zu lassen? Und wie können insbesondere benachteiligte Bevölkerungsgruppen damit erreicht und beteiligt werden?

Diesen Fragen wollen wir uns im ersten Online-Workshop der Servicestelle Gemeinwesenarbeit im neuen Jahr zuwenden. Neben einem Impulsvortrag von Prof. Irmgard Teske werden verschiedene praktische Erfahrungen politischer Bildung hessischer Gemeinwesenarbeit vorgestellt und diskutiert.
Dazu sind Hauptamtliche der Gemeinwesenarbeit, die politische Bildung im Quartier voranbringen wollen, herzlich eingeladen.  

Um teilnehmen zu können, benötigen Sie ein Handy, Notebook oder einen Rechner mit Kamera und Mikrofon. Eine spezielle Software müssen Sie für den Online-Workshop nicht herunterladen.

Um Anmeldung über diesen Link wird gebeten.

Gern stehen wir für Rückfragen, technische Fragen und Anregungen zur Verfügung und freuen uns auf den gemeinsamen Online-Workshop.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.