Fortbildung "Fit fürs Quartier - Einstieg in die Gemeinwesenarbeit"

am 17.03., 22.04., 27.05. und 29.06.2021

Fortbildungen der Gemeinwesenarbeit sind rar gesät und oft ausgebucht. Gleichzeitig bekommen wir als Servicestelle Gemeinwesenarbeit  immer wieder die Rückmeldung, dass sich die Mitarbeitenden im Förderprogramm wünschen, noch einmal detaillierter in das Konzept und die Denk- und Arbeitsweise der Gemeinwesenarbeit eingeführt zu werden. Daher möchten wir gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, insbesondere für Neueinsteiger_innen in der Gemeinwesenarbeit, eine Fortbildung anbieten, die als zentrales Ziel sowohl die Wissensvermittlung als auch die Vernetzung untereinander hat.

Die Fortbildung läuft über vier Monate, wird an vier Tagen für ca. vier Stunden stattfinden und aufgrund der derzeitigen Situation überwiegend online stattfinden. Am Ende wird Ihnen eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt.

Sie gliedert sich in die folgenden inhaltlichen Schwerpunkte:

  1. „Ausgangspunkt von Gemeinwesenarbeit: Das Quartier“
    am 17. März 2021, ca. 09:00-15:00 Uhr (digital)

  2. „Expert_innen der Gemeinwesenarbeit: Die Bewohner_innen“
    am 22. April 2021, ca. 09:00-15:00 Uhr (digital)

  3. „Selbstverständnis der Gemeinwesenarbeit: Die intermediäre Instanz“
    am 27. Mai 2021, ca. 09:00-15:00 Uhr (digital)

  4. „Die Praxis: Ab ins Quartier!“
    am 29. Juni 2021, ca. 09:00-15:00 Uhr (hoffentlich analog, Ort folgt) 

Eine Anmeldung zur Fortbildung beinhaltet alle vier aufeinander aufbauenden Module.

Da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist, kann es sein, dass nicht für Alle Plätze zur Verfügung stehen. Wir bitten Sie daher darum, nicht mehrere Personen aus einem Standort anzumelden, um die Teilnahme möglichst vielen Personen in ganz Hessen zu ermöglichen. Sie erhalten im Nachgang der Anmeldung Bescheid, ob Sie an der Fortbildung teilnehmen können.

Anmelden können Sie sich hier bis zum 05.03.2021. 

 

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.