Rotenburg

 

Koordinierungsstelle zur Gemeinwesenarbeit in Rotenburg an der Fulda

Die Koordinierungsstelle dient dazu in eine bessere Vernetzung zu kommen und Kooperationen aufzubauen und weiter zu entwickeln. Bürgerinnen und Bürgern Rotenburgs soll eine direkte Ansprechperson zur Verfügung stehen, die sich ihren Problemen, Fragen und Anregungen annimmt und Lösungen sucht. Mit der Koordinierungsstelle soll das Ziel erreicht werden, durch gemeinsames Arbeiten Konflikte zu reduzieren und neue Mitbürger in das Gemeinwesen bestmöglich zu integrieren.

Koordinierungsstelle „Ehrenamtskoordinationsstelle für die HEAE für Flüchtlinge in Rotenburg an der Fulda“

Die Ehrenamtskoordinationsstelle erfüllt eine wichtige Rolle in der Begleitung/Unterstützung der freiwillig engagierten Bürger*innen und damit letztendlich auch zum Wohle der Flüchtlinge in Rotenburg. Eine wichtige Funktion der Ehrenamtskoordinationsstelle ist die eines „Mittlers/Sprachrohrs“ zwischen den Ehrenamtlichen und der HEAE-Einrichtungsleitung sowie weiteren in der HEAE hauptamtlich tätigen Personen.

Projekt Sozialatlas/Familienmesse

Zur Vorbereitung eines Familienzentrums ist geplant, mit allen Akteur_innen des Gemeinwesens einen Familienatlas in digitaler, gedruckter und lebendiger Form zu entwerfen.

In ledendiger Form wurde der Familienatlas am 18.-19.11.2017 durch eine Familienmesse dargestellt.

Zum Familienatlas in digitaler Form gehts hier.

Projekt „Internationale Mitmachküche“

Ziel ist das Kennenlernen anderer Koch- und Esskulturen im Rahmen der gemeinsamen Zubereitung und des Verzehrs der Speisen, sowie die Möglichkeit weitergehende Kontakte, insbesondere aus dem Teilnehmerkreis der Flüchtlinge zu vermitteln.

Projekt „Deutsch für Flüchtlinge“

Ziel ist die niederschwellige Vermittlung erster deutscher Sprachkompetenzen für die Bewohnerinnen und Bewohner der HEAE.

Projekt „Verkehrssicherheitstraining für Migranten/innen“

Ziel ist es Migrantinnen und Migranten ab acht Jahren im geschützten Verkehrsraum zu Fuß und auf dem Rad unter den dabei in Deutschland geltenden Regeln vorzubereiten.

Projekt „Kinder dieser Erde – Kinder lernen von Kindern“

Ziel ist es Kindern im Grundschul- und Förderschulalter in den Sommerferien ein breites Betreuungs- und Veranstaltungsangebot anzubieten. Begegnungen von Kindern unterschiedlicher Herkunft sollen im Fokus stehen.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.