Kirchhain

Marburg-Biedenkopf

Ansprechpartnerinnen:

Belebte Innenstadt, Foto: Stadt Kirchhain

Sabine Balzer
Fachbereichsleitung Familie und Soziales
Magistrat der Stadt Kirchhain
Am Markt 1
35274 Kirchhain
Tel.: 06422 / 808-173
E-Mail: s.balzer@kirchhain.de

Koordinatorin:
Andrea Sollorz
Tel.: 06422 / 808-179
E-Mail: a.sollorz@kirchhain.de

 

Kirchhain will Chancengleichheit für alle, das bedeutet, es müssen von Anfang an gute Startmöglichkeiten vorherrschen, so dass ein gesundes Aufwachsen mit starken Eltern möglich ist. Wir möchten eine vertrauensvolle Zukunft für jedes Kind gewährleisten und auch die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern nachhaltig verbessern.

Die Integration von Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft und das tägliche Leben soll verbessert werden.

 

 

 

Koordinierungsstelle zur Förderung der Gemeinwesenarbeit für die Bürgerinnen und Bürger im Quartier

Wir sehen die Schwerpunkte in unserer Tätigkeit im Bereich der gesellschaftlichen Teilhabe, der Hilfe zur Selbsthilfe, der Beteiligung aller Generationen und der interkulturellen Öffnung.

Um die Bedarfe der in Kirchhain lebenden Familien zu ermitteln und passgenaue Angebote schaffen zu können, haben wir eine Fragebogenaktion durchgeführt. Wir haben uns für die Methode der aktivierenden Befragung entschieden, da wir mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog treten und gemeinsam partizipative Projekte durchführen möchten. Uns ist es wichtig, soziale Problemlagen zu erkennen und präventive Angebote zu gestalten. Daher werden wir die Ergebnisse der Bedarfsermittlung allen Interessierten öffentlich präsentieren und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die weitere Vorgehensweise festlegen.

Zur Stärkung von Familien bieten wir verschiedene Fachvorträge und Workshops  (Medienkompetenz/ Medienschutz, Fernsehen für die ganz Kleinen, Pubertät u.v.m.)  an, die den Familien Unterstützung und Hilfe bei den unterschiedlichsten Themen bieten. Bewusste Mediennutzung unterstützen wir ebenfalls durch unsere öffentlichen zweimal jährlich stattfindenden Open-Air-Kino-Veranstaltungen auf dem Marktplatz, die eine weitere Möglichkeit zum Treffen verschiedener Generationen und Kulturen bieten.

Im Rahmen unserer generationsübergreifenden Angebote fanden bereits ein Musik- und ein Smartphone-Workshop statt. Weitere Angebote für alle Generationen sind geplant (Bewegung im Park, Schach und Weihnachtscafé).

Die Kulturvielfalt konnten die Bürgerinnen und Bürger bereits bei einem gemeinsamen Kochen sowie bei sportlichen Aktivitäten im Park kennen- und schätzen lernen. Auch in diesem Bereich sind weitere Angebote (gemeinsames Wandern, Begegnung bei Kunst und Handwerk, weihnachtliches Kaffeetrinken) geplant.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.