Kassel

Ansprechpartnerin

Frau Petra Tyrasa
Tel.: 0561/787-5070
E-Mail: petra.tyrasa@kassel.de
Obere Königsstraße 8
34117 Kassel

Koordinierungsstelle „Sozialraumorientierter Knotenpunkt“

In dem Projekt möchte das QM Kassel Nordstadt die Erweiterung seines regelmäßigen Sprechstundenangebots um den innovativen Ansatz von Beratungsangeboten auf Grundlage von Bedarfsermittlung unter Einbezug des vorhandenen Netzwerks und des Stadtteiltreffs ENGELHARD 7 in Rothenditmold aufrecht erhalten.
Somit fungiert das QM als Knotenpunkt und kann direkt zwischen Institutionen und Trägern vermitteln sowie wichtige Informationen über aktuelle Angebote oder Informationen an die Bewohner_innen im Stadtteil weitergeben.

Annika Beran
StadtBild gemeinnützige GmbH
Hegelsbergstraße 24a
34127 Kassel
Tel.: 0561/8619218
E-Mail: annika.beran@jafka.de

Koordinierungsstelle „Wesertor interkulturell“

Tanja Simonovic
Stadtteilzentrum Wesertor
Weserstraße 25
34125 Kassel
Tel.: 0561/92097811
E-Mail: t.simonovic@schlachthof-kassel.de

Koordinierungsstelle „Etablierung eines Knotenpunkts im Stadtteil Oberzwehren“

Ausbau und Weiterentwicklung der im Stadtteil Oberzwehren und stadtweit gut vernetzten Anlaufstelle für den Stadtteil.

Birgit Hengesbach-Knoop
Tel.: 0561/408388
E-Mail: info@frauentreff-brueckenhof.de

Projekt „Organisation und Installation verschiedener Kultur- und Gartenprojekte für die Bewohner im Brückenhof“

Immer in der Zusammenarbeit mit Bewohnergruppen werden verschiedene Projekte ausgebaut oder erst gegründet und vorbereitet. Dabei handelt es sich um den bestehenden „Internationalen Garten Brückenhof“ und den „KinderGarten Brückenhof“ sowie um ein weiteres Gartenvorhaben und verschiedene kulturelle Aktivitäten.

Birgit Hengesbach-Knoop
Tel.: 0561/408388
E-Mail: info@frauentreff-brueckenhof.de

Projekt „Junge Muslime“ (Förderung abgeschlossen)

Ziel ist es junge Muslime zu Multiplikator_innen für ihren Stadtteil auszubilden.

Stefan Brieger
Tel.: 0561/57463722
E-Mail: Stefan.brieger@ib.de

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.