Gudensberg

Schwalm-Eder-Kreis

Koordinierungsstelle „Netzwerk Integration“

Die Gemeinwesenarbeit Gudensberg entwickelte sich im Jahre 2016 aus dem Bedarf vor Ort und entstand aus der Initiative der Ehrenamtsbörse Mach-Mit in Kooperation mit der Stadt Gudensberg. Heute besteht das Team der GWA Gudensberg aus der Koordination Sofyen Gharbi und der Integrationsberatung Biser Ivanov. Träger ist der AKGG GmbH.

GWA in Gudensberg zeichnet sich insbesondere durch die enge Kooperation mit der Ehrenamtsbörse Mach-Mit, der Stadt, dem Sportcoach und den beteiligten Institutionen aus. Vernetzte Arbeit ist der GWA in Hinblick auf die Integration der Menschen vor Ort ein besonderes Anliegen – daher ziehen alle Beteiligten gemeinsam an einem Strang. Der Schwerpunkt der GWA Gudensberg liegt in der Integration der Geflüchteten und der EU2 Bürger_innen. Dies geschieht hauptsächlich über die Koordination und Installation passgenauer Angebote und Maßnahmen sowie über die Beratungsarbeit für Geflüchtete, EU 2 Bürger_innen und Einheimische.  Zentraler interkultureller Begegnungsort ist dabei das sogenannte „F26“ in Gudensberg – hier arbeiten die Ehrenamtsbörse, die Gemeinwesenarbeit und die Stadtjugendpflege unter einem Dach gemeinsam.

 

Ansprechpartner Koordinierungsstelle

Herr Sofyen Gharbi
„F26“
Fritzlarer Str. 26
34281 Gudensberg

Tel.: 05603 / 9489938
Mobil: 0162 20 58 102
E-Mail: sofyen.gharbi@akgg.de

Offene Sprechstunde

Di: 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
Do: 13.00 Uhr – 15.00 Uhr

Integrationsberatung Gemeinwesenarbeit

Mo: 10.00 Uhr -16.00 Uhr
Di: 12.00 Uhr -18.00 Uhr
Mi: 10.00 Uhr -16.00 Uhr
Do: 12.00 Uhr -18.00 Uhr
Fr: 10.00 Uhr -12.00 Uhr

Mobile Beratung nach Vereinbarung.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.