Fulda

Ansprechpartner

Herr Stefan Mölleney
Bonifatiusplatz 1+3
36037 Fulda
Tel.: 0661/1021900
E-Mail: Stefan.moelleney@fulda.de

Koordinierungsstelle „AWO Stadtteilzentrum Ziehers Nord“

Das AWO Stadtteilbüro versteht sich als Anlauf- und Koordinierungsstelle im Stadtteil. Belange und Fragen der Bewohner_innen sollen hier erfasst und in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis nach Lösungen gesucht werden.

Koordinierungsstelle „Treffpunkt Münsterfeld“

Projekt „SüdPOL – Südend partnerschaftlich, offen, lebendig“

Ganzheitliche Unterstützung der Familien im Stadtteil

 

Projekt „Süd-Ost-Treff“

Das Haus Am Jagdstein 18 „Bewohner-Treff“ ist ein Treffpunkt für alle Bewohner_innen des Wohnviertels. In den gemütlichen Begegnungsräumen finden verschiedene Gruppenangebote statt, die sich unter anderem durch die Initiative der Bewohner_innen entwickelt haben. Außerdem entstehen hier mehrere Initiativen für die kleinräumige Gestaltung und Verbesserung des Stadtteils sowie die Erweiterung bzw. Weiterentwicklung des Angebotsvielfalts im Stadtteil zu gemeinschaftsfördernden interkulturellen und sozialen Angeboten. Des Weitereren steht die Förderung der Vernetzung zwischen Stadtteilbevölkerung und Stadtteilakteur_innen im Fokus.

Konkrete Maßnahmen sind beispielsweise: Offene Bewohnertreffen, Stadtteilfeste, Gemeinschaftsgarten, Garten-Wettbewerb, Gemeinsames Bauen der besonderen Sitzbänke, Stadtteil-Chor, Stadtteilentdecker und -reporter, Aktionen für die Sauberkeit im Stadtteil, mobile Nachbarschaftstreffen/Innenhof-Cafés, Hilfsaktion „Stricken für den guten Zweck“, Entwickeln der Familien-Stadtteilkarte, Entwickeln Stadtteil-Monopoly sowie Stadtteil-Quiz, Mülleimer- und Sackomat-Patenschaften.

Ansprechpartnerin:

Frau Iryna Böhm
Gemeinwesen-Projekt „Süd-Ost-Treff“
Am Jagdstein 18, 36043 Fulda

Tel.: 0661-25030725
E-Mail: iryna.boehm@fulda.de

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.