GWA-Ideenschmiede „Heiße Eisen anpacken und gemeinsam neue Ideen schmieden“

Digitale GWA-Ideenschmiede

Heiße Eisen anpacken und gemeinsam neue Ideen schmieden

Bisher haben wir einmal jährlich ein großes Vernetzungstreffen in Hessen organisiert, um die Vernetzung der über 50 Förderstandorte im hessischen Programm zur „Förderung von Gemeinwesenarbeit in Stadtteilen/Quartieren mit besonderen sozialen und integrationspolitischen Herausforderungen“ zu stärken. Dieses Treffen konnte 2020 aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden.

Gerade in diesen Zeiten halten wir den Austausch und die Vernetzung unter den Akteur_innen aber für immens wichtig. Eine andere Lösung musste gefunden werden und unsere erste digitale GWA-Ideenschmiede wurde ins Leben gerufen! Diese fand vom 20.10. bis 29.10. 2020 unter dem Motto: „Heiße Eisen anpacken und gemeinsam neue Ideen schmieden“ im digitalen Raum statt und insgesamt folgten 85 Expert_innen der Gemeinwesenarbeit unserer Einladung.

Im Vorfeld der Ideenschmiede, konnten die Gemeinwesenarbeiter_innen ihre „heißen Eisen“ einreichen. Sie wurden von uns gefragt, was sie derzeit in der täglichen Arbeit bewegt und bei welcher Herausforderung sie Unterstützung benötigen. Heraus kamen sechs Werkstätten, in denen anschließend in digitalen Kleingruppen selbstorganisiert gewerkelt wurde.

  • Werkstatt 1: „Gemeinwesenarbeit: Aktivierung und Zugang zu Bewohner_innen“
  • Werkstatt 2: „Gemeinwesenarbeit unter Corona-Bedingungen: Analoge Angebote gestalten“
  • Werkstatt 3: „Gemeinwesenarbeit unter Corona-Bedingungen: Digitale Angebote gestalten“
  • Werkstatt 4: „Gemeinwesenarbeit für Alle? Wie umgehen mit demokratiefeindlichen Tendenzen in der Bewohner_innenschaft?“
  • Werkstatt 5: „Gemeinwesenarbeit im Spannungsfeld: Wem gehört der öffentliche Raum?“
  • Werkstatt 6: „Gemeinwesenarbeit als Daueraufgabe! Lobbyarbeit vs. Drittmittelakquise“

Gute Gemeinwesenarbeit lebt vom Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis, weshalb jeder Werkstatt ein/e Mentor_in aus der Wissenschaft zur Seite gestellt wurde. Die Teilnehmenden in den Werkstätten bekamen so die Möglichkeit, sich mit Prof. Dr. Lothar Stock, Prof. Dr. Katrin Sen, Prof. Dr. Milena Riede, Prof. Dr. Sabine Stövesand und Prof. Dr. Oliver Fehren zu ihren Fragen und Ideen auszutauschen.                          

Am 29.10.2020 wurden die Ergebnisse der einzelnen Schmiede-Teams in einer digitalen Abschlussveranstaltung präsentiert. Nicht nur von den Mitarbeiter_innen der Servicestelle Gemeinwesenarbeit wurden die Ergebnisse schon gespannt erwartet, auch Dr. Martin Nörber, kommissarischer Referatsleiter für Gemeinwesenarbeit des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration, nahm an der Veranstaltung teil.

Herausforderungen anpacken, sie formen, Lösungsideen schmieden – all das wollten wir gemeinsam in unserer Ideenschmiede 2020 tun und wir freuen uns, dass dieses digitale Experiment so gut von Ihnen angenommen wurde!

Sie sind an den Ergebnissen der sechs Werkstätten interessiert? Dann folgen Sie bitte diesen Links:

 

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung. 

GWA-Newsletter 03/2020

GWA-Newsletter 03/2020

Der dritte Newsletter für das Jahr 2020 ist da! Hier können Sie ihn einsehen.

Sie sind noch nicht für den Newsletter der GWA-Servicestelle registriert? Dann können Sie sich hier zum Verteiler „Gemeinwesenarbeit in Hessen“ anmelden. Der Newsletter erscheint drei bis vier Mal im Jahr und hält Sie auf dem Laufenden in Sachen GWA-Förderprogramm und Gemeinwesenarbeit im Allgemeinen.

 

Hier geht’s zum Newsletter

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung. 

Digitale Informationsveranstaltung: GWA-Verwendungsnachweis ab 2020

Digitale Informationsveranstaltung: GWA-Verwendungsnachweis ab 2020

Am 31. Mai 2021 müssen die Verwendungsnachweise für das Förderjahr 2020 abgegeben werden. 

Da die aktuelle Förderperiode einige Neuerungen mit sich gebracht hat und die Veränderungen durch die Corona-Pandemie viele Fragen hinsichtlich der Darstellung im Verwendungsnachweis aufwerfen, soll Ihnen eine digitale Informationsveranstaltung die Möglichkeit bieten, Sie gut auf die Erstellung des Verwendungsnachweises vorzubereiten. Wir laden Sie herzlich ein: 


Digitale Informationsveranstaltung: GWA-Verwendungsnachweis ab 2020
am 23. November 2020
10:00 – 13:00 Uhr 
via Senfcall

Zur besseren Vorbereitung bitten wir um Anmeldung zur Veranstaltung bis zum 16. November. 

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung. 

Evaluationsbericht Sachberichte 2016-2018 veröffentlicht

Evaluationsbericht Sachberichte 2016-2018 veröffentlicht

Die Servicestelle hat ihren dritten Evaluationsbericht zum Förderprogramm Gemeinwesenarbeit veröffentlicht. Grundlage für diesen Bericht bilden die Sachberichte 2016, 2017 und 2018 der Zuwendungsempfänger_innen. 

Als ein zentrales Ergebnis lässt sich eine inhaltliche Schwerpunktverschiebung von Integration und zielgruppenspezifischen Angeboten für Geflüchtete und Personen mit Migrationshintergrund hin zu Begegnung, zielgruppenübergreifenden Angeboten und Vernetzung festhalten. Außerdem konstatieren die Zuwendungsempfänger_innen einen anhaltenden Bedarf an Gemeinwesenarbeit, auch nach Ablauf der Förderung und kommen insgesamt zu einer sehr positiven Bewertung des Förderprogramms. 

Den Evaluationsbericht finden Sie hier.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung. 

Förderbescheid für Servicestelle Gemeinwesenarbeit

Förderbescheid für Servicestelle Gemeinwesenarbeit

am 23. September 2020 in Frankfurt

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose übergab der „Servicestelle Gemeinwesenarbeit“ am 23. September 2020 in Frankfurt einen Förderbescheid über 1,2 Millionen Euro. Das Projekt ist bei der LAG Soziale Brennpunkte Hessen angesiedelt. 

„Ich freue mich, dass die LAG in der neuen Förderperiode mit der Servicestelle Gemeinwesenarbeit die Landesregierung dabei unterstützt, soziale Problemlagen in einzelnen Stadtteilen in Hessen zu überwinden“, so Klose bei der Bescheidübergabe.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung. 

GWA-Online-Austausch „Senior_innenarbeit unter Corona-Bedingungen“

GWA-Online-Austausch „Senior_innenarbeit unter Corona-Bedingungen“

am 14.07.2020

Am 14. Juli von 10:00-12:00 Uhr fand der GWA-Online-Austausch „Senior_innenarbeit unter Corona-Bedingungen“ mit Annegret Zander statt.

Frau Annegret Zander von der „Fachstelle Zweite Lebenshälfte“ im Referat Erwachsenenbildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat uns an diesem Tag in das Thema Senior_innenarbeit unter Corona-Bedingungen eingeführt. Anschließend wurde digital in Kleingruppen erarbeitet wie beispielsweise die Wiedereröffnung der Senior_innenarbeit vor Ort gestaltet werden kann.

Das Protokoll der Veranstaltung finden Sie hier.

Förderung von Gemeinwesenarbeit in Hessen.

Mit der Koordinierungsstelle GWA, die im Rahmen der Richtlinie gefördert wird, unterstützt die LAG die Umsetzung und Weiterentwicklung der Gemeinwesenarbeit in Hessen. Das Angebot richtet sich an alle Akteur_innen, die mit Hilfe der Gemeinwesenarbeit die Lebensbedingungen in benachteiligten Stadtteilen und Quartieren verbessern möchten. Die LAG steht als Servicestelle u.a. für Beratung, Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch, Fortbildung und bei inhaltlichen Fragen rund um das Förderprogramm des Landes zur Verfügung.